Samstag, 5. November 2016

Ein Bett aus Eurokirsche - 05.11.2016

Liebe Holzfreunde,
es steht ein neues Projekt an, nämlich ein Bett. Material wird Eurokirsche mit etwas Nussbaum. Hier die Abmessungen:


Wie immer, fängt die ganze Angelegenheit mit dem Besäumen an. Beim letzten Mal hatte ich einige Problem mit meiner 55 und 75 Tauchsäge von Festo. Mangelnder Durchzug und häufiges Verstopfen des Auswurfs. Ich bin zu alt, um mich mit schlechtem Werkzeug zu ärgern. Also habe ich die Sägen gegen Alternativwerkzeug der Maschinenfabrik Fellbach ausgetauscht. Ich freue mich jetzt auf die erste ernsthafte Anwendung.Hier erster Blick auf die Schienen. Die sind schon einmal praktischer als die  von Festoll.


Sägeblattwechsel geht ebenfalls einfacher.


Der Inbusschlüssel ist gut untergebracht.


35 mm Kirsche ist kein Problem.


Hier sieht man einmal deutlich, dass es schon wichtig ist, ausreichend Absaugschlauch zu haben. Die Festollschläuche werden nach meiner Feststellung leider immer kürzer. Konsequenz, in einigen Jahren muss man dann neben der Säge auch den Sauger schieben.


Die 55 er Mafell hat sich prima geschlagen und wird ordentlich verstaut.


Für die 52er Kirsche kommt jetzt die große Schwester an die Reihe. Die 85 er von Mafell.


Auch diese Säge hält, was Mafell verspricht.


Hier der Beleg, warum manchmal die 55er nicht ausreicht. Ich musste auf 60 mm Schnitttiefe gehen.


Ein weiterer Vorteil, die Überbrückung bleibt an der Schiene, man hat sie also immer dabei.


Schutkappen drauf.



Fazit, der Wechsel zu Mafell hat sich für mich gelohnt. Morgen wird gehobelt.



Kommentare:

  1. Hallo Bernhard, schön mal wieder von einem Projekt von dir zu lesen. Bin ja mal gespannt wie das Bett aussieht.

    Gruß Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Danke Thomas,

    wir werden schauen.

    AntwortenLöschen