Samstag, 23. März 2013

Sekretär Jasmin - 23.03.2013

Liebe Holzfreunde,
die beiden obersten Schubladen sind schon eingepasst und es geht weiter mit der untersten. Sie hat etwas geschüsselt, also wird nachgearbeitet.
Es wird gehobelt.


Kurze Kontrolle.
 So sehen dann die Späne aus.




Passt noch nicht ganz von der Breite.


Also werden die Ecken kurz mit dem Blockhobel gefast, sonst gibt es Ausrisse auf der Stoßlade.
Und los geht es mit dem LN #9 in der Bestoßende.

Das sind dann die Späne.



Und schon paßt es. Jetzt wird gezinkt.


Kommentare:

  1. Hallo Bernhard,

    schön wieder etwas von Dir zu lesen. Deine Ratschläge habe ich doch sehr vermisst. Viel Freude bei Deinen Arbeiten,
    herzlichen Gruß
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uwe,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Momentan bin ich wirklich etwas unsicher, ob das 99 Zinken einer Schublade noch veröffentlich werden soll. Aber ich habe viele positive Rückmeldungen erhalten und deshalb weiter veröffentlicht. Hinzu kommt, dass ich den Sekretär noch etwas ummodeln soll. Dies wird sicherlich sehr spannend und da werde ich auch veröffentlichen. Jetzt müssen aber noch 4 Schubladen und zwei Türen gebaut werden.

    Ich fand Deinen Film bei Sascha sehr gut und habe auch schon eine Frage zu einem Filter gestellt. Klasse war auch die westfälische Mundart - mal ein Gegenstück zu Heiko. Wenn Du Lust hast, einmal in den Norden zu kommen, können wir einen weiteren Film drehen. Ich bin sicher, wir bekommen noch den einen oder anderen Holzwerker aktiviert und könnten einen handwerkzeuglastigen Film drehen. Das würde mich wirklich interessieren.

    Viele Grüße
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bernhard,

    schön zu sehen dass es weiter geht. Es langweilt überhaupt nicht den Baufortschritt zu sehen!

    Deine Hobelsammlung zeigt den Weg wohin es gehen kann, für mich noch ein weiter Weg. Der Bestoßhobel sieht gut aus.

    Viele Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christoph,

    vielen Dank. In der Tat wächst der Werkzeugbestand mit der Zeit, aber irgendwann ist man auch an einem Punkt, wo man annähernd vollständig ist.
    Dann tauscht man oder führt viel selektiver zu.

    Hallo Uwe (aus Köln),

    vielen Dank für Deinen Hinweis. Hier muß ich die Verwechslung mit dem Uwe aus OWL korrigieren. Pardon nochmals.
    Dabei hast Du doch das unverwechselbare Label (UA) u. a. auf Deinen Sägen.

    Viele Grüße
    Bernhard

    AntwortenLöschen