Sonntag, 12. Mai 2013

Sekretär Jasmin - 12.05.2013 die zweite


Liebe Holzfreunde,

es geht weiter mit der Schublade. Hier wird die Innenseite mit dem LN #4 geputzt.


Dann werden die Innenseiten der Zinken angefasst. Dies mache ich mit dem Stechbeitel von Blue Spruce.



Die vordere Seite wird mit dem LN Blockhobel angefast. Somit hat der Leim Platz.


Die ersten Seite werden verleimt.


Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.


Ein Kennzeichen für eine gute Verbindung ist die Innenseite. Dies kann man kaum besser machen.


Hier muß ich noch etwas einpassen


Dafür benutze ich meine spezielle Konstruktion und ich zeichne den zu hobelnden Bereich grob an.


Und schon bin ich mit dem LN #4 bei der Arbeit.


Dann muß ich noch die Frontblende mit den Seiten auf eine Höhe bringen.


Auch hier arbeite ich mit dem #4 


Dann wird noch etwas eingepaßt und 






schon passt die Schublade und der Anblick entschädigt für das Missgeschick.


Weiter geht es mit der 5ten Schublade. Die Bestoßlade mit dem LN #9 sorgt für prima Späne. Ein Genus....


Auch hier muß ich den Hügel abarbeiten. Wieder mit dem LN #4, der für mich ein richtiges Arbeitspferd ist.


Die hinteren Schwalben werden ausgearbeitet. Langsam gewöhne ich mich an die neue Laubsäge von Dieter.


Schön ausgestemmt und jetzt muß noch auf die hintere Seite übertragen werden.










Kommentare:

  1. Hallo Berni,

    es ist schön zu sehen wie es weiter geht! Deine Werkstatt sieht immer so aufgeräumt und ordentlich aus, da steht das Glas Wasser extra auf einem Brettchen, die Hobel liegen auf Leisten, toll!

    Auf dem Bild Nr. 7 sieht man die Schubladenfront ganz gut, dort erkennt man viele kleine Unebenheiten. Verputzt du die Seiten erst wenn der Schubkasten komplett fertig ist?

    Was sind da für Flecken am fertigen Korpus zu sehen, sind die Innenseiten von dem Sekretär schon geölt worden?

    Viele Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
  2. Servus Christoph,

    vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich finde es erstaunlich, was die Leser alles auf dem Bild entdecken.

    Aufgeräumt: korrekt, das habe ich mir bei den guten Handwerkern abgeschaut. Da hat alles seinen Platz, das Werkzeug ist sauber und funktionstüchtig und der Handwerker weiß immer was er tut und verliert nie den Überblick. Übrigens hilft dies bei einer relativ kleinen Werkstatt.

    Bild 7: Auch richtig. Hintergrund, ich habe die Front genau auf Maß eingepasst und die Seiten müssen abgehobelt werden. Das Foto war vor dem ersten Hobelstrich. Vorher macht die Behandlung keinen Sinn. Heute sehen die Seiten ganz anders aus und die Schublade läuft wie auf Schienen.

    Geölt: Wieder richtig. Ich wollte die innen liegenden Teile dieses Mal vorher behandeln. Ich öle nicht gerne und wollte diese unangenehme Arbeit vorher machen. Außerdem trocknet außen schneller als Innen und das Möbelstück wäre nach der Fertigstellung schnell aufstellbereit.

    Viele Grüße
    Bernhard

    AntwortenLöschen